Hans Zimmer – der Elektropop Komponist

Hans Zimmer ist nicht unbedingt der erste Name der auftaucht, wenn man an elektronische Musiker oder Bands aus Deutschland denkt.

Hans Zimmer ist Hollywoods Klang

Wie manch anderer Künstler der digitalen Welt ist auch Hans Zimmer vorwiegend in den USA bekannt. Als Komponist vieler beliebter Soundtracks, u.a. ,,Der König der Löwen”, ,,The Dark Knight” und ,,Inception”, hat Hans Zimmer in Hollywood bereits Kultstatus erlangt, während er in Deutschland wenig bis gar nicht gefeiert wird.

,,Moment!” denkt sich jetzt der ein oder andere Leser. Hans Zimmer ist ein Komponist, aber doch nicht im Elektropop!”

,,Jein” sagen wir. Hans Zimmer komponiert und produziert seine Werke nämlich fast ausschließlich am Computer. Genauer gesagt benutzt Hans Zimmer Cubase als DAW (Digital Audio Workstation). Obwohl viele Instrumente live eingespielt und aufgenommen werden, werden Hans Zimmers Tracks zum Großteil am Computer erstellt.

Hans Zimmer, der Popstar der Filmkomponisten

Durch die Popularität der Batman Trilogie von Cristopher Nolan sowie andere namhafte Filme wie Gladiator und Interstellar, die allesammt durch Musik von Hans Zimmer untermalt werden, befindet sich der Filmkomponist schon lange nicht mehr nur in einer Nische, sondern ist vielmehr eine Frontfigur der Filmkomponisten. Kein Filmkomponist erhält so viel Aufmerksamkeit wie Hans Zimmer. Das wird auch durch seine neueste Kooperation mit BMW bestätigt. Der Deutsche wurde vom Autohersteller damit beauftragt, die Motorengeräusche der kommenden Elektroautos zu designen.

Wann ist Elektropop eigentlich Elektropop?

Wie weit Elektropop reicht, vor allem wenn es um deutsche Vertreter geht, ist und bleibt eine ewige Diskussion. Wann ist House oder Techno Elektropop? Kann es beides sein, oder ordnen sich alle Genres ab einer gewissen Beliebtheit dem EDM (Electronic Dance Music – ein Sammelbegriff für kommerziell erfolgreiche elektronische Musik) unter?

Ob man will oder nicht. Hans Zimmer ist aus der Filmmusik Hollywoods nicht mehr wegzudenken. Zudem tourt er zur Zeit mit seiner Band durch die ganze Welt, um die von ihm am Computer erstellte Filmmusik live vor riesigen Menschenmassen zu spielen. Wenn das nicht Pop ist, was dann?