Scooter – die erfolgreichste Elektropopband Deutschlands

H.P. Baxxter, Michael Simon und Sebastian Schilde bilden seit 2019 die Band ,,Scooter”. Bei der Gründung im Jahre 1993, damals noch unter dem Namen ,,The Loop”, standen damals noch Rick J. Jordan und Sören Bühler an der Seite Baxxters, der mit bürgerlichen Namen Hans Peter Geerdes heißt.

Die Anfänge von Scooter

Seit der Gründung 1993 ist Scooter zur erfolgreichsten Elektropopband Deutschlands gewachsen.

Was anfangs nur als ein Stilelement im Track ,,Vallée de Larmes” zu hören war, sollte im darauffolgenden Lied ,,Hyper Hyper” schon bald stilbildend für Scooters musikalische Richtung sein.

Nachfolgende Tracks wie ,,Move Your Ass!!”, ,,Endless Summer” und ,,Back in the UK” knüpften am Erfolg von ,,Hyper Hyper” an und landeten europaweit in den Top 5 der Charts. ,,Back in the UK” war gleichzeitig der Einstieg Scooters in die britischen Charts.

Scooter im Laufe der Jahre

Scooter ist nunmehr seit einem Vierteljahrhundert nicht nur in der Technoszene ein Urgestein, sondern auch aus dem Mainstream nicht mehr wegzudenken.

Anders als viele andere Phänomene der 9er hat es Scooter geschafft, auch im Jahre 2019 noch relevant sein. Wie geht das?

Als eine der wenigen vermochten sie ihre Musik an Trends der 2000’er anzuknüpfen, ohne dabei ihre DNA zu verlieren.

So zum Beispiel 2009 am Höhepunkt des Jump Style Hypes mit der Single ,,Jumping All Over the World”. Mit Scooter erreichte der Jumpstyle seinen kommerziellen Höhepunkt. Fans des Jumpstyles wendeten sich nun zum Melbourne Shuffle (oder einfach nur Shuffle genannt). Auch hier erkannten Baxxter und seine Bandkollegen das Potenzial zum kommerziellen und viralen Hit. Mit ,,J’adore Hardcore” wurde bereits 2010 ein würdiger Nachfolger zu ,,Jumping All Over the World” geboren. Der Jump Style verschwand so plötzlich wie er auftauchte und Shuffling war der neue Trendtanz der Jugend. Schon wenige Monate später folgten auch internationale Künstler wie ,,LMFAO” aus den USA mit ,,Party Rock Anthem”.

Nach 25 Jahren ist Scooter mit seinen interaktiven Tracks vom relevanten popkulturellen Chamäleon zur waschechten Kultband herangereift.